IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

IG BCE

Landesbezirk Nord

Der IG-BCE-Landesbezirk Nord ist zusammen mit seinen sieben Bezirken Alfeld, Wolfenbüttel, Oldenburg, Hannover, Ibbenbüren, Hamburg/Harburg und Schleswig-Holstein zuständig für Betriebe aus den Bereichen: Chemie, Kautschuk, Kunststoff, Papier, Glas, Steinkohle, Erdöl/Erdgas, Grob- und Feinkeramik, Braunkohle, Kali & Salz, Leder und vielen anderen. Die regionale Zuständigkeit erstreckt sich im Westen bis zur niederländischen Grenze und der Landesgrenze Nordrhein-Westfalen, im Osten bis zu den Landesgrenzen Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, im Norden bis Dänemark und im Süden wird der Landesbezirk begrenzt durch Hessen. Auf einer Fläche von rund 66.000 Quadratkilometern betreuen der Landesbezirk und seine Bezirke in 825 Betrieben zur Zeit rund 82.800 Mitglieder.

Live Stream der Forderungsempfehlung 2019

Foto: 

IG BCE, Abt. Tarifpolitik

Am 18. Juni startet nun auch offiziell unsere Kampagne "Es wird Zeit! Chemie2019" und läutet damit die Tarifrunde in der Chemischen Industrie ein. Sei auch Du bei unserem Live Stream dabei unter: www.igbce.de oder unter www.chemie2019.igbce.de  weiter

GewerkschafterInnen: SPD klar vorne

Foto: 

iStock

Vom 22. bis 25. Mai wurde in Europa ein neues Parlament gewählt. Die Gewerkschaftsjugend hatte in den letzten Monaten dieses Thema verstärkt auf der politischen Agenda und hat sich mit verschiedenen Materialien und Aktionen für ein soziales und faires Europa stark gemacht.  weiter

Über 51.000 Menschen bei DGB-Veranstaltungen am 1. Mai in Niedersachsen

Foto: 

DGB

Über 51.000 Menschen haben sich am 1. Mai an den über 70 Veranstaltungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum Tag der Arbeit unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ in Niedersachsen beteiligt.  weiter

Ibbenbürener Bergleute setzen ein deutliches Zeichen

Im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus zeigten sich auch dieses Jahr Vertrauensleute und Betriebsräte des Bergwerks Ibbenbüren aktiv. Gemeinsam reiste das Team aus Ibbenbüren nach Hannover, um bei der Auftaktveranstaltung der IG BCE unter dem Motto „Europa wählt Menschenwürde – Demokratische Grundwerte verteidigen“ Flagge zu zeigen und sich zu diesem Thema einzubringen.  weiter

Jetzt mitreden per Messenger

Foto: 

IG BCE / Markus Köpp

Größere Freiräume und mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit: Diese Forderungen stellt die IG BCE in diesem Jahr ins Zentrum ihrer Tarifpolitik. Dazu sollen die konkreten Erfahrungen und Wünsche der Mitglieder einfließen: Wie stark nehmen sie Arbeitsbelastung wahr, wo wünschen sie sich mehr Freiheiten? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, hat die IG BCE eine Umfrage zu den Auswirkungen der Digitalisierung gestartet und bietet ihren Mitgliedern mit dem Messenger-Service Beteiligungsmöglichkeiten für die Chemie-Tarifrunde.  weiter

Verhandlungsrunde auf ein Tarifpaket geeinigt

Nach einem 18-stündigen Verhandlungsmarathon haben sich IG BCE und Papierarbeitgeber am frühen Mittwochmorgen in Hannover in der zweiten Verhandlungsrunde auf ein Tarifpaket geeinigt.  weiter

Erhöhung um 2,7 % und 2,4 % für die nächsten 25 Monate, Azubis erhalten in diesem Zeitraum 62 Euro mehr

Foto: 

iStock

Ab April 2020 werden die Einkommen damit um 5,1 % erhöht sein und die Ausbildungsvergütungen zwischen 9,0 % (erstes Ausbildungsjahr) und 7,4 % (viertes Ausbildungsjahr). Im vierten Ausbildungsjahr beträgt die Vergütung dann 900 Euro.  weiter

IG BCE schlägt „TransFair“ für den Mindestlohn vor

Foto: 

Cordula Kropke

Hamburg. Vor dem Einmischen der Politik in die Tarifautonomie hat der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, beim Neujahrsempfang des Landesbezirks Nord am 19. Januar in Hamburg gewarnt.  weiter

Nach oben