Vernetzungstreffen in Grömitz

Digitalisierung und Frau

Lange galt, wer viel Zeit am Computer verbrachte, als Nerd – bevorzugt von Männern betrieben.  Die Digitalisierung hat das verändert, indem sie inzwischen alle Lebensbereiche durchdringt. Am Arbeitsplatz, im Haus, im Auto und im öffentlichen Raum – der Computer ist nicht mehr wegzudenken.

Gerald Proß

Digitalisierung und Frau

Schließlich tragen wir fast alle einen kleinen Computer mit uns herum, mit dem man auch telefonieren kann. Aber hat sich die Geschlechterfrage damit aufgelöst? Oder gibt es eine typisch männliche und eine typisch weibliche Form, mit der Digitalisierung umzugehen? Dieser Frage ging der Landesbezirksfrauenausschuss (LBFA) und Kolleginnen aus den Nord-Bezirken während des diesjährigen Vernetzungstreffen der Frauenausschüsse nach. Eine eindeutige Antwort steht noch aus. Die Abteilungsleiterin Frauen/Gleichstellung der IG BCE, Marion Hackethal (Bild rechts), diskutierte in einem Forum mit Kolleginnen über die Chancen der Digitalisierung. In anderen Foren wurden die Risiken und der digitale Alltag thematisiert. Ein Forum ging der Frage nach, warum Frauen mehr Science-Fiktion-Filme anschauen sollten. Der LBFA wird auf seinen nächsten Sitzungen weitere Fragen rund um die Digitalisierung diskutieren und nach weiblichen Antworten auf die Digitalisierung suchen.

Nach oben