Grömitz

Mitgliederwerkstatt, Teil 3

Geschichten auf die Leinwand oder den Bildschirm zu bannen ist aufwändig und teuer. Aber stimmt das?

Gerald Proß

Erklärvideos, die eine bestimmte Sache zum Anlass nehmen, um sie knapp und einfach zu erläutern oder eine Frage zu beantworten, sind genau das Gegenteil. Solche Videos können in kurzer Zeit mit „Bordmitteln“ entstehen. In Grömitz wurde dies unter der fachlichen Anleitung der Regisseure Thomas Hoffmann und Jann van Husen erprobt. Eine Arbeitsgruppe arbeitete dabei klassisch und entwickelte Szenen mit richtigen Menschen. Sie ging der Frage nach, was ein Betriebsrat eigentlich den lieben langen Tag so macht und kam zu der erstaunlichen Erkenntnis, dass BR-Arbeit ein vielfältiger und herausfordernder Job ist. Eine zweite Gruppe benutzte das Mittel der Legetechnik, bei der in schneller Folge Bilder aus Pappe zu bestimmten Szenen inszeniert und verändert werden. Auch hier entstand ein kurzer Film, der das Bienensterben thematisierte.

Nach oben