Chemietarifrunde 2019

Tarifkommission tagt zur wirtschaftlichen Situation

Hannover. Heute, am 21. Juni tagte die Tarifkommission Chemie im Norden. Sie beschloss unter anderem die Entgelttarifverträge für die chemische Industrie zu kündigen und beriet über die wirtschaftliche Situation der Branche.

Jeannette Kurtgil

TK

Außerdem wurde die Forderungsempfehlung des Hauptvorstandes vorgestellt. Die Empfehlung wird vor jeder Chemie-Tarifrunde durch den Hauptvorstand rausgegeben, um den Vertrauensleuten in den Betrieben eine Orientierung ihrer Forderung zu geben. In diesem Jahr sieht die Empfehlung neben einer reellen Erhöhung der Löhne und Gehälter, auch die Einrichtung eines "Zukunftskontos" in den Betrieben vor, welches jährlich dynamisch mit 1.000 € durch die Unternehmen gespeist werden soll. Dies kann dann z.B. für Weiterbildung, früherer Renteneintritt, Sabatical oder Pflegezeiten genutzt werden. Auch die Einrichtung einer betrieblichen Pflegeversicherung ist im Gespräch.

Die nächste Tarifkommissionssitzung findet nach den Sommerferien im September statt. Dann folgt auch der Beschluss einer bundesweiten Forderung durch die Bundestarifkommission.

Nach oben